Implementierung

Installation/Konfiguration

Nachdem das Feinkonzept geprüft und unterzeichnet ist, kann mit der Installation begonnen werden.

Zunächst wird die Hardware installiert und konfiguriert und anschließend die Software für Eurolab aufgespielt und laut Feinkonzept parametrisiert.

Die verschiedenen Schnittstellen (Patientendaten, Leistungsdaten, etc.) werden konfiguriert, geprüft und in Betrieb genommen.

Nach dem Vorbereiten und Einspielen der Stammdaten werden die Online-Geräte (wie Mischwaagen, Zentrifugen, Bestrahler, Analysengeräte etc.) angebunden. Wir werden diese Arbeiten parallel zum Routinebetrieb nach Absprache mit den einzelnen Bereichen durchführen, um die tägliche Laborarbeit möglichst wenig zu behindern.


Schulung

Nun werden die Mitarbeiter mit den Abläufen der Software vertraut gemacht. Wir führen die Mitarbeiter in die Funktionsweise und Bedienung der Routinefunktionen des Eurolab Informationssystems ein und schulen individuell auf dem für Sie konfiguriertem System.

Für jedes System ist eine Validierungsphase geplant, bei der im Testbetrieb eine bestimmte Anzahl von Aufträgen mit Eurolab parallel bearbeitet wird. Die Ergebnisse werden dokumentiert und anschließend gemeinsam ausgewertet.